mesamis_icon_empathy

Einfühlen

mesamis_icon_define

Definieren

mesamis_icon_generate_1

Generieren

mesamis_icon_prototype

Experimentieren

Die Methode.

Design Thinking wurde als Methode in den 1990er Jahren in Amerika entwickelt. Als Urvater gilt David Kelley, Gründer von ideo. Der Design Thinking Prozess wurde entwickelt, um komplexe Probleme nachhaltig zu lösen. Hier nun eine kurze Beschreibung der vier Phasen des Prozesses:

1

Einfühlen

In der ersten Phase fühlt man sich mittels Beobachtung und empathischer Gespräche in die Zielgruppe ein, um Erkenntnisse über deren Bedürfnisse zu erfahren. Was der Mensch sagt und was er dann tatsächlich tut, sind meistens zwei verschiedene Dinge. Genau dieser Tatsache wird hier entgegengewirkt.

2

Definieren

Die gesammelten Erkenntnisse werden auf Gemeinsamkeiten untersucht, nach verschiedenen Mustern geclustert, um schlussendlich eine ganz klare, spitze Frage formulieren zu können: die „Point-of-view“ Frage. Wenn das geschafft ist, liegt der schwierigste Teil hinter uns. Der Rest läuft wie von selbst.

3

Generieren

Be wild! Mittels angeleiteter Kreativtechniken werden quantitativ Ideen generiert und Lösungen erarbeitet. Hier gilt, je verrückter die Idee, umso besser.
Mittels Voting entscheidet sich das Team dann für eine oder mehrere Ideen, die in der vierten Phase ausgearbeitet und getestet werden.

4

Experimentieren

Fail fast! Ideen werden erst durch den Bau eines Prototyps real, angreifbar und auf Schwächen überprüfbar. Je mehr Schwachstellen in einem so frühen Stadium verbessert werden, umso weniger kostet das Projekt später in der Umsetzung. Und natürlich profitiert die Qualität des Produkts.

Warum Design Thinking?

Kommen Ihnen Aussagen wie „Der Mitbewerb überholt mich“, „Meetings sind ineffizient“, „Das Projekt verläuft in eine Sackgasse“, „Das Team ist nicht motiviert“, „Ihr denkt alle im Silo“, bekannt vor? Genau hier setzt der Design Thinking Prozess an. Es werden sowohl Brücken zur Zielgruppe, als auch Brücken zwischen Abteilungen geschlagen und auf einmal stimmt es wieder bei Motivation und Outcome.

Sie wollen ein Produkt oder eine Dienstleistung entwickeln bzw. weiterentwickeln, Sie bauen gerade intern Ihr Unternehmen um und wollen Teams neu zusammenstellen? Design Thinking ist eine agile Methode und wird bei der Entwicklung von digitalen wie auch haptischen Produkten, Dienstleistungen, Change-Prozessen eingesetzt.

Heute ist Design Thinking fixer Bestandteil der Arbeitsprozesse von Firmen wie z.B. IBM, Uber, facebook, instagram, Airbnb, Buzzfeed.